CORONA-ZEIT-April

Thema Bauernhof und Landleben

Donnerstag 30.4

Wortschatz-Spiele können Sie ganz einfach auch zu Hause machen.

Legen Sie 4 Dinge aus dem Haushalt hin. 

Ein Käse, eine Butter, ein Joghurt, eine Milch
Augen zu, liebes Kind
SCHWUPP
Was fehlt jetzt?
Genau… die Milch!

Sie können auch Kleider, Spielsachen, Geschirr (Teller, Becher, Löffel, Gabel) oder Dinge aus dem Badezimmer (Shampoo, Seife, Zahnpasta, Bürste) üben!

Viel Spass!,

Mittwoch 29.4.

Die Kinder üben Kreise zu zeichnen. Dazu eignet sich das Schwein. 

Ein grosser Kreis für den Bauch
Ein kleiner Kreis für die Schnauze
Zwei kleine Kreise für die Nase
Zwei ganz kleine Kreise für die Augen

Jetzt nur noch Ohren, Füsse und ein Ringelschwänzchen … fertig ist das Schwein!

Dienstag 28.4

Montag 27.4.

Probier mal selber Butter zu machen.
Kleine Kinder können auch die Variante mit dem Glas-schütteln machen. Klicke für eine Anleitung auf den Button: “Mehr Ideen”.

Du brauchst

1/4 l Vollrahm
Mixer
Schüssel
kleine Tasse
Salz für salzig
oder
Zucker und Zimt für süss

Giesse den Vollrahm in die Schüssel und lasse den Mixer laufen bis du Schlagrahm hast.
Mit dem Finger probieren….

Jetzt den Mixer weiterlaufen lassen, bis so etwas wie Wasser entsteht
Giesse dieses “Wasser” ab. Es ist Buttermilch und gesund. Du kannst es trinken.

Jetzt drückst du aus der Butter alle Buttermilch raus – mit den Händen – und gibst Salz oder Zucker dazu.
Alles schön kneten und in die Tasse füllen.

Nach einer Stunde ist die Butter fertig und schmeckt herrlich auf Brot!

Zwischen-Thema Tier-Arzt und Krankheit

Sonntag 26.4

Höre die Geschichte
 
Doktor Maus

Samstag 25.4.

Stethoskop

Aus einem Haarreif und Papier oder Filz und Bändern stellen Sie einfach ein Stethoskop her. Jetzt kann das Untersuchen los gehen!

Freitag 24.4

Infusion

Diese armen Tierli brauchen alle eine Infusion. So stellen Sie ganz einfach eine aus Schnur, Büroklammer und einem Säcklein oder einer Pet-Flasche her.

Donnerstag 23.4.

Arzt Koffer
 
Aus wenig Material kann ein Arztkoffer auch mit den Sachen hergestellt werden, die sie zuhause haben!
Hier finden Sie mehr Infos:
 

Mittwoch 22.4

Tierli-Spital

Heute sind ganz viele Tiere krank und müssen in das Spital.

Vielleicht hast du noch einen Verband und ein paar Pflaster zum Spielen?

Liebes Kind, bitte hilf den armen Tieren…

Dienstag 21.4.

1 Der sieht auf dem Bauernhof eine Kuh
2 Der sieht auf dem Bauernhof ein Pferd
3 Der sieht auf dem Bauernhof ein Schwein
4 Der sieht auf dem Bauernhof eine Katze
5 Der sieht auf dem Bauernhof ein Huhn
(Beide Hände arbeiten…)
Bauer Michael hat heute viel zu tun

Montag 20.4

Sonntag 19.4.

In einem Serviertablett hat ein ganzer Bauernhof Platz.

Es können Holz- oder Legotiere verwendet werden. Maiskörner oder Linsen eignen sich als Futter (Achtung bei kleineren Geschwistern).

Oder sie holen Gras und Blätter im Garten.

Samstag 18.4

Sie brauchen 1 A4 Papier oder ein Stück Zeitung. Basteln Sie ein Pferdchen mit ihrem Kind. 

Oder vielleicht ein Papapferd, ein Mamapferd, ein Bruderpferd, ein Schwesterpferd und ein kleines Pferd?

Sie können auch eine Einhornfamilie basteln…

Freitag 17.4.

Hören Sie zusammen mit dem Kind diesen Tierstimmen zu. Kennen Sie die Namen von den Bauernhoftieren?

Sonst hat es am Montag 6.4. ein Video um die Tiernamen zu lernen.

Donnerstag 16.4

Mit den Plüschtieren kann ihr Kind Bauernhof spielen.

Mittwoch 15.4.

Auf dem Bauernhof gibt es viele Tiere, und auch ein Pony. Abends gehen sie alle schlafen. 

Hilf mit die Tiere ins Bett zu bringen und lerne ihre Namen!

Dienstag 14.4

Auf deutsch spricht das Kind:

Sterne, Sterne, guggis

Dann dreht es sich schnell um. Wer sich noch bewegt, muss zurück an den Start!
Wer dem Kind auf die Schulter klopft gewinnt!

Montag 13.4.

Zuerst reitet das Pferdchen aus.  Hier auf den Bildern zwei Ideen.

Dann bekommt das Pferd eine Massage. Ihr braucht eine Haar-Bürste und ein Bade-Tuch (klein).

Nach einem langen Ausritt steht das Pferd müde in der Stallgasse.

Ein Kind darf sich auf den Bauch legen, es ist zunächst das Pferd. Das andere Kind ist der Reiter und darf nun seinem Pferd nach dem anstrengenden Ausritt etwas Gutes tun.

Es ist noch ganz nass geschwitzt. Der Reiter nimmt ein Tuch und beginnt es trocken zu reiben.

Mit großen Bewegungen wird das Tuch über den ganzen Körper gerieben.

Das ist schon besser. Jetzt kann das Pferd geputzt werden, es ist noch so dreckig vom Ausritt.

Zuerst der Körper: Mit einer Bürste und großen Bewegungen striegelt der Reiter den Rücken.

Mit der Bürsten den Rücken mit großen Bewegungen entlang streichen. Dabei ruhig die Bewegungsrichtungen ändern.

Einige Flecken muss er allerdings etwas kräftiger reiben. Jetzt macht er kleine Kreise, damit sie weg gehen.

Kleine kreisende Bewegungen auf dem Rücken des Kindes, Kreise dabei spiralförmig vergrößern und verkleinern.

Gut soweit sieht das Pferd schon sauber aus.

Jetzt sind die Beine an der Reihe. Jedes Bein (es sind 4!!!) putzt er von oben bis zu den Hufen mit langen Strichen.

Mit langen Bewegungen an den Beinen und Armen entlang streichen.

Zum Schluss die Hufe. Ein bisschen rubbeln – fertig.

Hände und Füße etwas rubbeln.

Das Pferd hat gut still gestanden, der Reiter klopft auf den Rücken – gut gemacht!

Ganzen Körper leicht abklopfen (ganze Hand)

Nach erfolgter Massage werden die Rollen getauscht!

Sonntag 12.4.

Frohe Ostern!

Samstag 11.4.

Auf dem Besen reiten…

Oder wie Sie aus einem Stecken und einer Socke ein “echtes” Einhorn basteln können!

Eine hübsche Anleitung hier…

Freitag 10.4.

Hoppe hoppe Reiter
wenn er fällt dann schreit er.
Fällt er in den Graben
so fressen ihn die Raben.
Fällt er in den Sumpf
Macht der Reiter plumps!

Knie-Reiter Hoppe hoppe Reiter

Erinnern Sie sich? Durften Sie auch bei Opa oder Oma auf den Knien reiten? Das macht soviel Spass, dass die Kinder nicht aufhören können…. nochmals nochmals nochmals…

Hier ein wirklich überall bekannter Kniereiter in Deutsch.
Und in Ihrer Sprache – erinnern Sie sich?

Donnerstag 9.4.

Bild von: http://www2.ac-lyon.fr/etab/ecoles/ec-01/geovreissiat/spip.php?article19

Glitzersteine malen… vielleicht für das Einhorn?

Zuerst das Gitter auf ein Papier vorzeichnen. Dann den Kreis in der Mitte in einer schönen Farbe malen.

Jetzt darf ihr Kind das “Glitzern” der Steine malen.
Eine gute feinmotorische Übung.

Mittwoch 8.4.

Passend zur Geschichte von gestern könnt ihr heute ein Einhorn basten… und die Geschichte nochmals hören!

Hier findet ihr die Anleitung:

Dienstag 7.4.

Das NEIN-Horn

Montag 6.4.

Finger können auch stempeln!

Mit den selbergemachten Fingerfarben (siehe Montag 30.3.) oder mit Wasserfarben kann das Kind auf einem Blatt Papier Abdrucke machen.

Mit schwarzem Filzstift lassen sich daraus lustige Tiere oder Personen zaubern.

Beim Zaubern kann das Kind gleich die Tiere auf Deutsch üben.

Sonntag 5.4.

snappypixels.com/diy-ideas/great-ideas-diy-wine-cork-art-projects/
fotokasten.de/blog/basteln-mit-kindern-fuer-weihnachten/

Haben Sie Korkzapfen zuhause?

Daraus können Sie Stempel herstellen.

Mit dem Selber-Farben-machen-Rezept weiter unten (Montag 30.3.) und diesen Stempeln ist das Kind sicher einige Zeit beschäftigt.

Samstag 4.4.

Mit einer dicken Schnur, einem Seil oder einem Gummi könnt ihr Hüpfspiele machen. Hier eine Idee von

Freitag 3.4.

Einfach singen und mitmachen!

Donnerstag 2.4.

Ein Bilderbuch anschauen

Das Bilderbuch nicht vorlesen. Das Kind erzählt und die Mama oder der Papa fragen….

Was siehst Du?
Was könnte da passieren?
Was sagen diese Tiere, Menschen wohl?

Das nennt man dialogisches Vorlesen. Eine Variante, die sehr gut für die Sprache ist!

Haben Sie kein Bilderbuch zuhause?
1. Auf Youtube wird ein Oster-Bilderbuch erzählt.
2. Schalten Sie den Ton aus und schauen Sie mit dem nur die Bilder an.
3. Lassen Sie das Kind mit dem Ton die Geschichte hören und schauen.
4. Das Kind erzählt ihnen die Geschichte, jetzt wo es weiss, was passiert ist.

Mittwoch 1.4.

Was macht die Natur?
 
Gemeinsam spazieren und schauen. Vielleicht sogar eine Foto mit dem Handy machen.
 
Zuhause in einem Buch oder im Internet nachschauen.
Wie heisst die Pflanze?
Was passiert mit den Blüten?
Was machen die vielen Bienen bei den Blüten?